Anruf vom monte mare

vergangenen Freitag erhielt ich einen Anruf vom MonteMare.

Darin wurden wir erneut um Geduld gebeten. Möglicherweise werden wir nach den Herbstferien Schwimmtraining anbieten können.

Drücken wir uns die Daumen, dass wir bald wieder ins Becken dürfen und den Anweisungen unserer Trainer*Innen folgen werden.

 Rad- / Lauftraining für Kinder

Ab dem 18.08.2020 werden wir das Rad- und Lauftraining für unsere Kinder in veränderter Form durchführen.

Dafür wurden die Trainingszeiten um 15 bzw. 30 Minunten verlängert. Somit ist es uns möglich, ein Lauftraining auf der Tartanbahn des Sportplatzes anzubieten.

Die individuelle Gruppeneinteilung wurden euch in den vergangenen Wochen per E-Mail mitgeteilt. Diesen E-Mails könnt ihr auch den jeweiligen Trainer entnehmen, den ihr bei organisatorischen Fragen neben Irmela Bues ansprechen könnt.

Im Namen des Vorstandes möchte ich mich bei unserem Trainerteam bedanken, die durch ihre Bereitschaft dieses geänderte Trainingsangebot ermöglichen.

Vergesst bitte alle nicht, es ist für uns alle eine außergewöhnliche Situation.

 

Nächste Termine

Zugangsregeln zu Rheinbacher Sportanlagen und in das monte mare

Ab heute (24.11.2021) gilt für den Zugang zu allen Sportanlagen der Stadt Rheinbach die 2G-Regel.

Dazu zählen Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren.

Alle anderen Personen müssen einen Nachweis über einen Impf- oder Genesenen Status nachweisen.

 

Ebenso ab heute gelten für den Zutritt in das monte mare Rheinbach die 2G-Regeln. 

Ungeimpften Personen wird ab heute, 24.11.2021 kein Zutritt mehr gewährt. Dies gilt auch für Trainier und Lehrkräfte.

 

Unsere Mitgliederversammlung findet am 28.11.2021 statt

 

Die Durchführung unserer Mitgliederversammlung ist unter 3G-Regeln mit Maskenpficht gestattet.

 

Bitte an die erforderlichen Nachweise am Einlass denken.

  

Es ist erforderlich, einige Posten im Vereinsvorstand neu zu besetzen.

Wir suchen einen Stellvertreter, einen Schriftführer und Beisitzer.

Es darf sich jede/r gern angesprochen fühlen, die Vereinsarbeit zu unterstützen.